Adventsfeier 2023

09.12.2023. Am Sonnabend, den 9. Dezember feierte die AWO Wankendorf im adventlich liebevoll geschmückten Bürgertreff im Familienzentrum den zweiten Advent. Begonnen wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen. Es gab Rahmgeschnetzeltes mit Spätzle und Reis. Das leckere Essen wurde von einem Partyservice aus der nahen Umgebung für uns zubereitet und gekocht. Nach dem Genuss des schmackhaften Essens wurde sich unterhalten und viel gelacht. Pastor Ralf Jennet überbrachte die Grüße der Kirchengemeinde und trug uns eine weihnachtliche Geschichte vor, die sowohl zum Schmunzeln als auch zum Nachdenken anregte.

Am frühen Nachmittag erfreute uns das Gesangsduo Sabine Krause und Carl-Walter Petersen. Durch die hervorragende Sangesstimme von Sabine Krause und durch ihr freundliches Anspornen stimmten alle Gäste gerne mit ein. Unaufhörlich wurde begeistert eine Stunde lang mitgesungen, wobei Carl-Walter Petersen am Klavier begleitete. Bei dem Lied „Nachts auf der Reeperbahn“ wurde sogar geschunkelt. Später wurden die klassischen Adventslieder vorgetragen, wobei auch hier die gesamte Truppe gerne mit einstimmte und sich eine adventliche Stimmung ausbreitete.

Nach einer Stunde fröhlichem Singen kam Kaffeedurst auf, der mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen gestillt wurde. Allen Bäckerinnen, Helferinnen und Spendern sei hier ein großes Lob für die großartigen Kuchen ausgesprochen und auch ein starkes Dankeschön für die viele Arbeit, die ganzjährig anfällt.

Es folgten die Grußworte von Bürgermeisterin Silke Roßmann aus Wankendorf und Bürgermeister Holger Bajorat aus Stolpe. Beide überbrachten die Grüße der Kommunen. Auch die sogenannten Flachgeschenke waren dabei, die dankbar angenommen wurden.  Frau Roßmann und Herr Bajorat unterstrichen die Wichtigkeit des Ehrenamtes. Würde das Ehrenamt in unserer Gesellschaft nach und nach verschwinden, würde vieles in unserer Gesellschaft ärmer werden. Es folgten die Ehrungen unserer Mitglieder, die auf ein 35-, 30-, 25-, 20- und 10-jähriges Jubiläum bei der AWO zurückblicken können. Auch ihnen gilt ein großes Dankeschön für ihre Beständigkeit und Treue zur AWO.

Am Ende unserer stimmungsvollen Adventsfeier verabschiedete sich unsere erste Vorsitzende Etta Hanssen von den Mitgliedern mit einem herzlichen Dank für ihre jahrelange Treue zur AWO und bedankte sich bei allen Helferinnen und Mitwirkenden für ihren immerwährenden Einsatz. Ohne diese starke Ausdauer wäre manches nicht umsetzbar. Sie wünschte allen eine frohe Advents- und Weihnachtszeit sowie ein gutes neues Jahr und hofft auf ein fröhliches und gesundes Wiedersehen im kommenden Jahr 2024, spätestens zur Jahreshauptversammlung, die voraussichtlich im ersten Quartal des neuen Jahres sein wird.

Mit dem Lied „Oh, du fröhliche“ , das Pastor Jennet kraftvoll anstimmte, endete diese schöne angenehme Feier.

Tagesreise Schützenhof und Moorbahn

05.10.2023. Die Ankündigung dieser Tagesreise war gar nicht lange veröffentlicht, da waren schon alle Plätze restlos vergeben. Etta Hanssen, die Organisatorin dieser Tagesfahrt, konnte am Donnerstag, den 05.10.2023 trotz anhaltenden Regens 45 gutgelaunte Reiselustige begrüßen. Der voll besetzte Bus startete pünktlich um 9:00 Uhr.

Zunächst ging es planmäßig nach Ahlerstedt, einem Dorf in Niedersachsen. Dort wurden wir im Hotel Schützenhof sehr freundlich begrüßt, mit einem ausgezeichneten Mittagessen mit Scholle und wahlweise Braten verwöhnt und mit gepflegter Gastlichkeit umsorgt.

Danach ging es gegen 13:00 Uhr weiter nach Tiste, wo die historische Moorbahn auf uns wartete. Auch der Himmel riss auf und wir erlebten wunderbare herbstliche Sonnenstunden im Tister Bauernmoor. Unter fachkundiger Begleitung von Ehrenamtler Berthold Fedtke erfuhren wir interessante Informationen über die geheimnisumwitterte Moorwelt mit seiner einmaligen Pflanzen- und Tierwelt. Ein kleiner Stopp am Aussichtsturm rundete die Moorbahnfahrt ab. Anschließend erwartete uns ein gedeckter Kaffeetisch im dortigen Cafe. Mit Kaffee und selbstgebackenem Apfelkuchen mit Sahne ließ sich entspannt klönschnacken.

Gegen 16:30 Uhr traten wir nach einem erlebnisreichen Tag die Heimreise an. Unser Busfahrer Atze vom bewährten Busunternehmen Peters Reisen hat uns sehr gut hin- und hergefahren und uns sicher wieder am ZOB aussteigen lassen.

Die Freude über die sehr gelungene Tagesfahrt und die außerordentlich positiven Rückmeldungen sind noch Tage später eingegangen. Ein großer Dank gilt Etta, die alles in zuverlässiger und erprobter Weise gemanagt hat.

Ostsee Küstentörn im Mai

31.05.2023. Am letzten Tag des Wonnemonats Mai machten wir bei schönstem Wetter einen „Ostsee Küstentörn“. Ab Wankendorf ging die direkte Fahrt los nach Travemünde-Skandinavienkai und Check-In mit dem Bus und den Fahrgästen auf die Fähre „Peter Pan“, Ankunft in Rostock Überseehafen und Weiterfahrt mit dem Bus nach Warnemünde. Gestartet wurde pünktlich um 7:00 Uhr ab ZOB Wankendorf mit 43 Gästen zum Travemünde-Skandinavienkai. Dort um 8:30 Uhr angekommen übernahm der Busfahrer den kompletten Check-In für uns am Terminal. Dann ging es mit dem Bus zur Fähre. Um an Bord zu kommen, gab es noch eine kleine Herausforderung für den Busfahrer, er musste vor der Fähre wenden und dann rückwärts auf das Autodeck fahren. Mit großer Geschicklichkeit und Routine gelang ihm das prima.
Um 9:25 Uhr hieß es „Leinen los“ und wir durften ein herrliches Frühstücksbuffet an Bord der „Peter Pan“ genießen. Danach ging es auf das Sonnendeck, das durch das super Wetter geradezu einlud. Durch die geselligen Gespräche war die zweieinhalbstündige Überfahrt zum Rostocker Überseehafen im Nu vorüber. Auch die Fähre selbst trug zur angenehmen Reise bei. Die Peter Pan wurde 2020 als Green ship erbaut und wird mit LNG angetrieben. 
Die Ankunft im Überseehafen Rostock war um 13:15 Uhr und wir fuhren von Bord in das schöne Ostseebad Warnemünde, wo wir circa zwei Stunden Freizeit hatten und durch Warnemünde am „Alten Strom“ spazieren konnten. Für den einen oder anderen durfte ein Eis oder eine Eistorte mit Kaffee nicht fehlen. Gegen 16:00 Uhr ging es wieder mit dem Bus nach Wankendorf, wo wir Dank unseres aufmerksamen und umsichtigen Fahrzeugführers gegen 18:30 Uhr am ZOB wieder ausstiegen.
Alles in allem war es eine sehr gelungene Tagesreise!

Mitglied werden